Supervision


Wissenswertes

Supervision versucht dem Wortursprung nach, den Überblick (wieder) zu erlangen – und zwar mithilfe einer Person, die von außen kommt, die nicht Teil des Systems ist und daher eine andere Perspektive einnehmen kann, als es den Involvierten vorerst möglich ist.

Supervision ist interdisziplinär und beschäftigt sich grundsätzlich mit Themen die Arbeitswelt betreffend. In vielen Disziplinen und Institutionen ist Supervision mittlerweile fixer Bestandteil der Qualitätssicherung geworden. Fehlt Supervision, geht die Chance verloren, im Austausch mit einem Gegenüber, Prozesse zu reflektieren, Konflikte zu veranschaulichen oder Problemen nachzugehen. 

Supervision und Coaching unterscheiden sich vorwiegend in der differenten gesetzlichen Grundlage, sind einander in inhaltlichen Elementen mitunter aber sehr ähnlich. Ursprünglich wurde der Begriff Coaching tendenziell im wirtschaftlichen Zusammenhang verwendet, von Supervision sprach man in den Anfängen hingegen eher im psychosozialen Kontext. Eine gemeingültige Begriffsklarheit liegt bisher noch nicht vor.