Über mich

 Faszinationen


Die Begeisterung am logopädischen Tun spüre ich am meisten dabei, gemeinsam mit meinem Gegenüber herauszufinden, welche Bedeutung der Auftrag an den therapeutischen Prozess für den Alltag der Betroffenen hat. Die Herausforderung zeigt sich darin, die Inhalte der Behandlung mit der aktuellen Lebenssituation der Patient*innen zu vernetzen. 
 

Die Faszination am psychotherapeutischen Arbeiten besteht für mich darin, die Klient*innen dabei zu begleiten, neue Sichtweisen für die eigene Wirklichkeit zu entdecken und dadurch mehr Flexibilität im Denken, mehr Handlungsspielraum im Gestalten und mehr Freiheit im Fühlen zu erlangen. 

 
Meine Leidenschaft für die systemische Schule beruht im Kern darauf, dass Sprache sowohl für die Entstehung als auch für die Veränderung oder Lösung von Problemen eine zentrale Rolle spielt.
Hierin ergibt sich eine wunderbare Schnittstelle meiner beiden Professionen, der Logopädie und der Psychotherapie. 

Beruflicher Werdegang

Fortbildungen

Vorträge

Praktika

Mitgliedschaften